Dein Nürnberg-Umzug

  • Umzug aus
  • Umzug innerhalb
  • Umzug nach

Umzug aus Nürnberg

Falls Sie in Nürnberg wohnen und die Stadt aus privaten oder beruflichen Gründen in absehbarer Zeit verlassen, sollten Sie sich frühzeitig um Ihre Umzugsplanung kümmern. Wir haben hilfreiche Tipps für Sie, damit Sie Ihren Umzug möglichst reibungslos und stressfrei organisieren können. Egal, wohin es Sie zieht – mit uns behalten Sie den Überblick.
Nürnberg

Wie teuer ist ein Umzug aus Nürnberg?

Private Umzüge mit Verwandten und Freunden sind in der Regel günstiger als Umzüge mit professionellen Unternehmen. Dennoch sollten Sie auch bei einem privaten Umzug die folgenden Kostenfaktoren nicht unterschätzen:

  • Miete des Transporters
  • Spritkosten für den Umzugswagen
  • Zusatzkosten, falls Sie den Transporter nicht am Abholort zurückgeben
  • Kosten durch Transportschäden: Werden die Möbel beim Umzug in Mitleidenschaft gezogen und die Haftpflichtversicherung des Verursachers greift nicht, müssen Sie die Kosten tragen
  • Einrichtung einer Halteverbotszone vor der alten und neuen Immobilie

Um sich Arbeit und Stress zu sparen, können Sie alternativ eine professionelle Umzugsfirma aus Nürnberg für Ihren Umzug engagieren. Sie können einen Festpreis vereinbaren, der Ihrem Budget entspricht – so vermeiden Sie unnötigen Ärger und stellen sicher, dass Ihr Umzugsgut fachmännisch transportiert wird. Sollte doch etwas zu Bruch gehen, steht die Versicherung der Umzugsfirma ein.

Kostenübersicht eines Umzugs von Nürnberg in eine andere Stadt

Strecke
Umzug
Nürnberg – Düsseldorf
Umzug
Nürnberg – Hamburg
Umzug
Nürnberg – München
Umzug
Nürnberg – Leipzig
Umzug
Nürnberg – Köln
40 m²
850 - 1.250 €
800 - 1.250 €
800 - 1.200 €
750 - 1.250 €
850 - 1.250 €
60 m²
1.250 - 1.600 €
1.200 - 1.600 €
1.200 - 1.500 €
1.100 - 1.500 €
1.250 - 1.600 €
80 m²
1.650 - 2.200 €
1.600 - 2.100 €
1.500 - 1.900 €
1.400 - 1.800 €
1.650 - 2.200 €
100 m²
1.950 - 2.550 €
1.950 - 2.450 €
1.750 - 2.500 €
1.650 - 2.300 €
1.950 - 2.550 €
130 m²
2.400 - 3.500 €
2.400 - 3.350 €
2.300 - 3.100 €
2.250 - 3.100 €
2.400 - 3.500 €

Studentenumzug aus Nürnberg mit privaten Helfern

Studenten müssen bei einem Umzug häufig mit einem geringen Budget auskommen. Beim Auszug von zu Hause ist das meist kein Problem, weil nur ein Teil der Gegenstände des einstigen Kinderzimmers transportiert werden muss – besonders dann, wenn Sie in ein möbliertes Zimmer in einer WG oder in ein Wohnheim ziehen. In diesem Fall lässt sich das Umzugsgut nicht selten im eigenen Auto oder demjenigen der Eltern verstauen.

Falls Sie bereits alleine wohnen und einen Umzug planen, sollten Sie Ihren Mietvertrag in Nürnberg fristgerecht (drei Monate zum Monatsende) kündigen, um eine doppelte Mietzahlung zu vermeiden. Haben Sie bisher in einer WG in Nürnberg gelebt, sollten Sie Ihre Mitbewohner frühzeitig über Ihren Auszug informieren, damit sie sich ohne Hektik einen Nachmieter suchen können.

Falls Sie mit größeren Möbeln umziehen, benötigen Sie eventuell einen Transporter. Für Studenten gibt es bei vielen Anbieter Rabatte, daher sollten Sie vor dem Mieten einen Online-Preisvergleich durchführen. Umzugskartons können Sie sich vielleicht im Bekanntenkreis leihen. Alternativ können Sie sich bei Ihrem Supermarkt um die Ecke nach nicht mehr benötigten Transportkisten erkundigen. Zum Schleppen der Umzugskartons können Sie Freunde und Verwandte bitten, Sie zu unterstützen. Bedanken können Sie sich mit einer großzügigen Verpflegung während des Umzugs und einer Einladung zur späteren Einweihungsfeier. Zudem sollten Sie ebenfalls mitanpacken, wenn jemand aus Ihrem Freundeskreis umzieht.

Falls Sie bereits BAföG in Nürnberg erhalten, sollten Sie das Amt für Ausbildungsförderung und die Hochschule über Ihre Adressänderung informieren.

Amt für Ausbildungsförderung
Andreij-Sacharow-Platz 1
90403 Nürnberg



Umzug einer Familie aus Nürnberg richtig organisieren

Wenn Sie mit Ihrer Familie aus Nürnberg wegziehen, müssen Sie neben dem Umzug auch den Kindergarten- und Schulwechsel Ihrer Kinder organisieren. Sie sollten sich daher frühzeitig erkundigen, ob Sie die Kita oder Grundschule für Ihre Kinder frei wählen können oder ob Sie sich nach dem Einzugsgebiet der Institutionen richten müssen.

Zusätzlich sollten Sie sich über die lokale Regelung zu den Elternbeiträgen für die Kita informieren. Diese unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland und sind vom Einkommen der Eltern sowie dem Betreuungsalter der Kinder abhängig. Sobald der Umzugstermin feststeht, sollten Sie Ihre Kinder aus der bisherigen Kita oder Schule abmelden. Wählen Sie im Idealfall einen Umzugstermin in den (großen) Ferien und erleichtern Sie Ihren Kleinen so den Einstieg, denn sie müssen ihre gewohnte Umgebung und Freunde verlassen.

Zusätzlich sollten Sie mit Ihren Kindern möglichst frühzeitig nach dem Umzug die neue Stadt oder Gemeinde erkunden. Damit Ihre Kinder schnell Anschluss finden, können Sie sich auch nach passenden Sportvereinen und Freizeitgruppen erkundigen. Vielleicht möchte Ihr Kind Fußball im Verein spielen, ein Musikinstrument erlernen oder tanzen – jetzt wäre dafür ein guter Zeitpunkt.

Informieren Sie zudem die Familienkasse in Nürnberg über Ihre neue Anschrift, damit Sie nach dem Umzug das Kindergeld ohne Unterbrechung erhalten.

Familienkasse Nürnberg
Solgerstr. 1
90429 Nürnberg


Um in der Umzugsphase mehr Zeit für Ihre Kinder zu haben, können Sie auch ein professionelles Umzugsunternehmen in Nürnberg engagieren. Die Umzugsprofis kümmern sich um die Organisation des Umzugs und den Transport Ihrer Möbel und Umzugskisten. Auf Wunsch helfen die Fachkräfte auch beim Abbau und Aufbau Ihrer Möbel und Sie sparen sich viel Arbeit und Stress.

Seniorenumzug aus Nürnberg

Einige Senioren haben mit Herausforderungen im Alltag zu kämpfen, weil etwa die Treppen in der Wohnung oder im Haus zu steil sind oder das Bad nicht barrierefrei gebaut wurde. Falls zudem die Familie in einer anderen Stadt wohnt und keine Unterstützung leisten kann, stellt sich für Senioren in unserer globalen Welt immer häufiger die Frage nach einem Umzug.

Falls Sie darüber nachdenken, Nürnberg zu verlassen und in die Nähe Ihrer Verwandten zu ziehen, sollten Sie vorab eine wichtige Frage für sich klären: Möchten Sie weiterhin alleine wohnen und suchen daher eine passende barrierefreie Wohnung? Oder bevorzugen Sie ein Zimmer in einer Seniorenresidenz, falls Sie nicht zu Ihren Kindern oder Enkelkindern ziehen können? Der Vorteil einer Seniorenresidenz ist die Unterstützung im Alltag und die schnelle Hilfe im Notfall.

Die Umzugsvorbereitung und das Packen der Umzugskartons können Sie am besten gemeinsam mit Ihren Kindern und Enkeln erledigen. Der Umzug bietet zudem eine gute Gelegenheit, um gründlich auszumisten. Spenden Sie nicht mehr benötigte Möbel und Gegenstände, die noch gut erhalten sind, beispielsweise an eines der Sozialkaufhäuser der Stadt Nürnberg.

Gebrauchtwarenhof Nürnberg
Burgbernheimer Str. 12
90431 Nürnberg

Noris-Arbeit (NOA) GmbH
Gutenstetter Str. 20
90449 Nürnberg


Sie können sich den Umzug deutlich erleichtern, indem Sie eine Umzugsfirma beauftragen. Ist Ihnen das Packen der Umzugskisten zu anstrengend und kann Ihre Familie Sie nur bedingt unterstützen, bietet ein professionelle Umzugsunternehmen die Lösung. Viele Unternehmen wissen um die häufig emotionale Situation bei Seniorenumzügen und schulen ihre Mitarbeiter entsprechend.

Falls Sie nach Ihrem Umzug Hilfe zu Hause benötigen, können Sie sich an einen Seniorenbetreuungsdienst in der neuen Stadt oder Gemeinde wenden. Geschulte Betreuungskräfte unterstützen Sie bei Erledigungen, Arztbesuchen und im Haushalt. Sind Sie zusätzlich auf medizinische Pflege angewiesen, können Sie sich bei einer Seniorenberatungsstelle oder Ihrem Hausarzt nach geeigneten Pflegediensten erkundigen.

Umzug aus Nürnberg bei Jobwechsel

Sie haben einen neuen Job gefunden und planen, Nürnberg zu verlassen? In diesem Fall können Sie sich bei Ihrem neuen Arbeitgeber erkundigen, ob ein sogenannter Relocation-Service angeboten wird. Möglicherweise müssen Sie sich dabei selbstständig um die Umzugsplanung kümmern, die Kosten für das Umzugsunternehmen übernimmt jedoch Ihr neuer Arbeitgeber. Gerade bei einem gezielten Abwerben von kompetenten Mitarbeitern ist ein Relocation-Service nicht unüblich, die Headhunter deutschlandweit oder sogar international suchen und sich der Entfernung bewusst sind.

Tipp: Übernimmt der neue Arbeitgeber die Umzugskosten nicht, können Sie diese möglicherweise steuerlich absetzen. Hierfür müssen Sie den Arbeitsvertrag jedoch bereits vor dem Umzug unterzeichnet haben.

Um eine doppelte Mietzahlung zu vermeiden sollten Sie Ihre Wohnung in Nürnberg fristgerecht (drei Monate zum Monatsende) kündigen. Möchte Sie früher ausziehen, sollten Sie mit Ihrem Vermieter klären, ob Sie einen Nachmieter stellen dürfen.

Stehen Ihnen noch Resturlaubstage bei Ihrem alten Arbeitgeber zu, können Sie diese für Ihre Urlaubsplanung nutzen, um sich stressfrei auf den Neustart vorbereiten zu können.

Firmenumzug aus Nürnberg: So gelingt der Standortwechsel

Mit der Planung des Standortwechsels Ihres Unternehmens sollten Sie frühzeitig beginnen. Beauftragen Sie am besten ein professionelles Umzugsunternehmen oder eine Spedition, die das gesamte Inventar fachmännisch verpackt (und versichert) in die neuen Räumlichkeiten transportiert.

Ist der neue Standort ein Stück weit von Nürnberg entfernt, sollten Sie praktikable Lösungen für Ihre Angestellten finden. Nicht alle Mitarbeiter werden Nürnberg verlassen, wenn Sie einen Firmenumzug planen. Benachrichtigen Sie Ihr Team deshalb unverzüglich, sobald die Entscheidung für einen Umzug gefallen ist. Bieten Sie Ihren Angestellten die Möglichkeit an, im Homeoffice zu arbeiten, stellen Sie Unterkünfte für Wochenendpendler und übernehmen Sie die Umzugskosten derjenigen Mitarbeiter, die Ihnen loyal folgen und ebenfalls umziehen.

Außerdem sollten Sie das Finanzamt, das Amtsgericht sowie Versicherungen, Krankenkassen und Banken über den Standortwechsel informieren und Ihren Eintrag im Handelsregister ändern lassen. Benachrichtigen Sie zudem Ihre Geschäftspartner und Kunden sowie Dienstleister und Agenturen über die neue Anschrift. Zusätzlich sollten Sie neue Visitenkarten drucken lassen und Ihre Briefköpfe und E-Mail-Signaturen ändern. Vergessen Sie auch nicht, rechtzeitig vor dem Umzug einen Nachsendeantrag zu stellen, um wichtige Geschäftspost auch weiterhin zu erhalten, sowie eine umfassende Datensicherung durchzuführen.

Checkliste: Darum kümmern Sie sich vor dem Umzug

Ihr Umzug rückt näher? Prüfen Sie mit unserer Checkliste, ob Sie an alles Wichtige gedacht haben.

  1. Nachsendeantrag bei der Post stellen
  2. Familienkasse Nürnberg über Adressänderung informieren, um die Zahlung des Kindergeldes ohne Unterbrechung zu gewährleisten
  3. Alle Zählerstände ablesen und im Übergabeprotokoll notieren
  4. Den Internetanbieter benachrichtigen und Verfügbarkeit am neuen Wohnort prüfen
  5. Institutionen wie Versicherungen und Banken über die Adressänderung informieren
  6. Keller ausmisten und Sperrmüllabfuhr beantragen (einmal im Jahr kostenlos)
  7. Nicht mehr benötigte (nützliche) Möbel und Utensilien an ein Sozialkaufhaus spenden

Checkliste: Was nach dem Umzug zu tun ist

Haben Sie den Umzug erfolgreich gemeistert, stehen im Anschluss noch ein paar kleinere Pflichtaufgaben an. Wir haben Ihnen eine kurze Checkliste zusammengestellt.

  1. Melden Sie Ihren neuen Wohnsitz innerhalb von 14 Tagen an. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollten Sie in größeren Städten online einen Termin zur Anmeldung beantragen
  2. Melden Sie zusätzlich Ihr Fahrzeug bei der entsprechenden Zulassungsstelle an
  3. Suchen Sie einen passenden Kindergarten oder eine passende Schule für Ihre Kinder Tipp: Falls Sie nicht zu Ferienzeiten umziehen und Stress vermeiden wollen, sollten Sie sich bereits vor dem Umzug über passenden Kita- und Schulplätze informieren und entsprechende Anträge stellen.
  4. Für Studenten: Prüfen Sie Ihre BAföG-Berechtigung.
  5. Schließen Sie einen Vertrag mit einem Stromlieferanten ab
Umzug Nürnberg

Umzug nach Nürnberg

Nürnberg ist mit rund 500.000 Einwohnern das Zentrum der gleichnamigen Metropolregion, die zu den wirtschaftsstärksten Räumen Deutschlands zählt. Die Großstadt bietet neben einem guten Jobangebot eine unter Touristen sehr beliebte mittelalterliche Innenstadt mit zahlreichen historisch interessanten Bauten und die Nähe zu Wander- und Erholungsgebieten wie der Fränkischen Schweiz. Nürnberg ist nicht nur zu Zeiten des berühmten Weihnachtsmarktes einen Besuch wert, sondern bietet allgemein eine hohe Lebensqualität. Bei uns finden Sie hilfreiche Tipps und Adressen, um sich in der Stadt an der Pegnitz nach Ihrem Umzug schnell zurechtzufinden.

Besonderheiten der Stadt Nürnberg

Nürnberg ist eine kulturell und historisch interessante Stadt. Sie hat beispielsweise Persönlichkeiten wie den Maler Albrecht Dürer hervorgebracht und war Schauplatz der Verkündung der Rassengesetze im Zweiten Weltkrieg. Auch in Sachen Handwerkskunst gehörte Nürnberg zu den führenden Städte Deutschlands und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bis heute wird hier das sogenannte Nürnberger Ei hergestellt, eine ovale Taschenuhr mit Federwerk. Und auch die beliebten Nürnberger Bratwürste und Lebkuchen gehören zum lebendigen Kulturgut der Stadt.

Die mittelalterliche Geschichte Nürnbergs prägt die Stadt noch heute. Erkunden Sie die erhaltene Stadtmauer und die Kaiserburg auf dem Sandsteinberg und genießen Sie die Atmosphäre in den gemütlichen Cafés und Bars am Fuße der Burg in den Gassen der Altstadt.

Wie hoch sind die Mietpreise in Nürnberg?

Die Nürnberger Stadtteile sind vielseitig und abwechslungsreich. Im Norden gibt es neben beeindruckenden Villen auch etliche alte Guts- und Fachwerkhäuser, die der Stadt an dieser Stelle einen fast schon ländlichen Charakter verleihen. Stadtteile im Westen Nürnbergs dagegen sind eher bunt und laut, hier herrscht das typische Treiben einer Großstadt – wohl nicht zuletzt deshalb ist der Anteil an Studenten hier überdurchschnittlich hoch.

Die Nürnberger Altstadt wird von einer mittelalterlichen Stadtmauer eingerahmt und ist von kleinen Gassen und Fachwerkhäusern durchzogen. Nicht nur während des bekannten Nürnberger Christkindlesmarktes strömen die Touristen ins Zentrum. In den Stadtteilen im Osten der Stadt stehen ansprechende Mehr- und Einfamilienhäuser im Grünen, dort finden besonders viele Familien ein Zuhause. Die Mietpreise in Nürnberg liegen bei etwa 9 Euro bis 13 Euro pro Quadratmeter. Die Preise für Immobilien steigen mit der Nähe zum Stadtzentrum oder besonders gepflegten Wohngegenden.

Wo melde ich meinen Wohnsitz in Nürnberg an?

Wenn Sie nach Nürnberg ziehen, sollten Sie sich innerhalb von 14 Tagen in der Stadt anmelden, um ein drohendes Bußgeld zu vermeiden. Für die Ummeldung benötigen Sie Ihren Personalausweis und Ihre Wohnungsgeberbescheinigung. Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie vorab telefonisch einen Termin vereinbaren. Auf der Webseite der Stadt Nürnberg können Sie zudem alle nötigen Formulare herunterladen.

Meldeämter in Nürnberg

Meldeämter in Nürnberg
Einwohneramt
Äußere Laufer Gasse 25
Schalterhalle, Schalter 1 - 28
90403 Nürnberg

Bürgeramt Nord
Großgründlacher Hauptstraße 51
90427 Nürnberg

Bürgeramt Ost
Fischbacher Hauptstraße 121
90475 Nürnberg

Bürgeramt Süd
Hans-Traut-Straße 8
90455 Nürnberg

Nürnberg Altstadt

Wo melde ich mein Auto in Nürnberg um?

Melden Sie Ihr Fahrzeug bei der Kfz-Zulassungsstelle in Nürnberg um oder nutzen Sie den Online-Service des Ordnungsamts. Für die Ummeldung Ihres Fahrzeugs benötigen Sie Ihren Personalausweis, Ihren Fahrzeugschein sowie eine neue eVB-Nummer Ihrer KFZ-Versicherung.

Ordnungsamt Stadt Nürnberg
Kfz-Zulassung
Rathenaupl. 18
90489 Nürnberg

Auto Cockpit

Nürnberg in Zahlen

  • Einwohnerzahl
    532.194
  • Durchschnittsalter der Nürnberger
    43,2 Jahre
  • Durchschnittsgehalt
    3.470 € Brutto / Monat
  • Arbeitslosenquote
    4,2%
  • Ausländeranteil
    22,6%

Bezirke und Stadtteile in Nürnberg

  • Altstadt und engere Innenstadt
    Altstadt/St.Lorenz, Marienvorstadt, Tafelhof, Gostenhof, Himpfelshof, Altstadt/St.Sebald, St Johannis, Pirckheimerstraße, Wöhrd
  • Weiterer Innenstadtgürtel Süd
    Ludwigsfeld, Glockenhof, Guntherstraße, Galgenhof, Hummelstein, Gugelstraße, Steinbühl, Gibitzenhof, Sandreuth, Schweinau
  • Weitere Innenstadtgürtel West/Nord
    St.Leonhard, Sündersbühl, Bärenschanze, Sandberg, Bielingplatz, Uhlandstraße, Maxfeld, Weilhof, Tullnau, Gleißhammer
  • Südöstliche Außenstadt
    Dutzendteich, Rangierbahnhof-Siedlung, Langwasser Nordwest, Langwasser Nordost, Beuthener Straße, Altenfurt Nord, Langwasser Südost, Langwasser Südwest, Altenfurt/Moorenbrunn, Gewerbepark Nürnberg-Feucht
  • Südliche Außenstadt
    Hasenbuck, Rangierbahnhof, Katzwanger Straße, Dianastraße, Trierer Straße, Gartenstadt, Werderau, Maiach, Katzwang/Reichelsdorf Ost/Reichelsdorfer Keller, Kornburg, Worzeldorf
  • Südwestliche Außenstadt
    Hohe Marter, Röthenbach West, Röthenbach Ost, Eibach, Reichelsdorf, Krottenbach, Mühlhof
  • Westliche Außenstadt
    Großreuth b. Schweinau, Gebersdorf, Gaismannshof, Höfen, Eberhardshof, Muggenhof
  • Nordwestliche Außenstadt
    Westfriedhof, Schniegling, Wetzendorf, Buch, Thin, Almoshof, Kraftshof, Neunhof, Boxdorf, Großgründlach
  • Nordöstliche Außenstadt
    Schleifweg, Schoppershof, Schafhof, Marienberg, Ziegelstein, Mooshof, Buchenbühl, Flughafen
  • Östliche Außenstadt
    St. Jobst, Erlenstegen, Mögeldorf, Schmausenbuckstraße, Laufamholz, Zerzabelshof, Fischbach, Brunn

Busse und Bahnen in Nürnberg

Fünf Straßenbahn- und drei U-Bahn-Linien sowie zahlreiche Busse, die im gesamten Stadtgebiet verkehren, bringen Sie in Nürnberg an Ihr Ziel. Einige Busse fahren ebenso wie vier S-Bahn-Linien in angrenzende Städte wie Fürth und Erlangen.

Auf der Seite des Verkehrsbundes Großraum Nürnberg finden Sie alle Infos zu Ticketpreisen und Linien.
Umzug Nuernberg

Umzug nach Nürnberg für das Studium

In Nürnberg studieren rund 25.000 Menschen an einer der insgesamt zwölf Hochschulen der Stadt. Zu den bekanntesten Bildungseinrichtungen gehören die Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen, die Technische Hochschule und die Hochschule für Musik. Daneben gibt es zahlreiche private Einrichtungen.

Der Wohnungsmarkt in Nürnberg ist im bundesweiten Vergleich der Großstädte weniger angespannt als in den sogenannten Big Five (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt) und so haben auch Studenten mit überschaubarem Budget eine Chance auf eine eigene Wohnung. Alternativ gibt es in Nürnberg viele Wohngemeinschaften und Studentenwohnheime. Besonders angesagt unter den Studierenden sind die kulturell durchmischten Viertel im Westen der Stadt mit einer hohen Kneipendichte. Doch egal, in welchen Stadtteil Nürnbergs Sie ziehen: Mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Sie schnell am Ziel, die Stadt hat eine angenehme Größe.

Studentenwohnheime in Nürnberg

Studentenwohnheime in Nürnberg
Wohnanlage St. Peter
Walter-Meckauer-Straße 12-28
90478 Nürnberg

i Live – Junges Wohnen Nürnberg
Allersberger Str. 10
90461 Nürnberg

Studentenwohnheim Max Kade
Grolandstraße 56
90408 Nürnberg

Study Inn
Neubleiche 5
90478 Nürnberg

Staytoo Apartments Nürnberg
Äußere Bayreuther Str. 113
90409 Nürnberg

Wenn Sie in Nürnberg studieren und Ihr Budget erhöhen möchten, können Sie beispielsweise in einem der zahlreichen Cafés der Stadt oder bei großen Arbeitgebern wie Siemens einen Job finden. Besonders die großen Unternehmen in Nürnberg beschäftigen zahlreiche Werkstudenten. Prüfen Sie außerdem, ob Sie einen Anspruch auf eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) haben.

Amt für Ausbildungsförderung
Andreij-Sacharow-Platz 1
90403 Nürnberg



Im Sommer laden die zahlreichen Grünflächen der Stadt zum Lernen im Freien oder Entspannen nach den Prüfungen ein. Erkunden Sie zudem die Geschichte der Stadt und besuchen Sie Museen oder gehen Sie ins Staatstheater Nürnberg und ins Kino – zahlreiche Studentenrabatte ermöglichen die Kulturteilhabe auch bei überschaubarem Budget.

Umzugsunternehmen in Nürnberg

  • Umzugsunternehmen
    Straße
    PLZ
  • Clean Umzüge
    Motterstr. 48
    90451 Nürnberg
  • EL-MO Klaviertransport Inh. Thomas Leybold
    Gibitzenhofstr. 166
    90443 Nürnberg
  • Ufert GmbH
    Nunnenbeckstr. 19
    90489 Nürnberg
  • Kattenbeck + Kraus Umzüge GmbH
    Eibacher Hauptstraße 119
    90451 Nürnberg
  • Alles spricht dafür P. Seewald
    Worzeldorfer Strasse 188
    90469 Nürnberg
  • Engler GmbH
    Nimrodstr. 10
    90441 Nürnberg

Umzug nach Nürnberg mit der Familie

Wenn Sie mit Ihrer Familie nach Nürnberg ziehen möchten, müssen Sie nicht nur den Umzug meistern, sondern sich auch um einen Platz für Ihre Kinder in der Kita oder Schule kümmern. Die Grundschulen in Nürnberg sind jedoch nicht frei wählbar, Ihre Kinder besuchen die zuständige „Sprengelschule“, wie die örtliche Schule im Einzugsgebiet heißt. Über den Online-Service der Stadt Nürnberg könne Sie prüfen, welche Sprengelschule für Ihr Wohngebiet zuständig ist. Möchten Sie Ihr Kind auf eine andere Schule schicken, müssen Sie überzeugende Gründe vorbringen und beweisen.

Den passenden Kindergarten finden Sie über das Kita-Portal Nürnberg. Wie in den meisten Städten in Deutschland ist die Höhe der Elternbeiträge abhängig von Ihrem Einkommen und dem Betreuungsalter der Kinder. Ab dem zweiten Kind zahlen Sie niedrigere Beiträge. Umfangreiche Informationen zu den Kosten der Betreuung in den Nürnberger Kitas finden Sie online bei der Stadt.

Sobald Ihre Kinder in den passenden Kindergärten und Schulen untergebracht sind, können Sie gemeinsam die Stadt entdecken. Nürnberg bietet mit zahlreichen Grünflächen, Museen und Freizeitparks viele Möglichkeiten, die schönen Seiten der Stadt kennenzulernen und sich schnell einzugewöhnen. Zu den Attraktionen gehören beispielsweise der Tiergarten, der Hochseilgarten oder der Playmobil-FunPark. Unter den Museen bieten das Spielzeugmuseum, das Schulmuseum und das Germanische Nationalmuseum Kindern die Möglichkeit, interaktiv zu entdecken und zu lernen. Und auch das Wahrzeichen Nürnbergs, die Kaiserburg, können Sie auf Kinderführungen durch geheime Felsengänge erkunden.
Senioren

Seniorenumzug nach Nürnberg

Nicht selten stehen Senioren bei einem Umzug vor besonderen Herausforderungen bezüglich der Planung und Durchführung. Wenn Sie überlegen, nach Nürnberg umzuziehen, müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie weiterhin alleine wohnen und eine barrierefreie Wohnung beziehen möchten oder ob ein Seniorenheim mit entsprechenden Hilfsangeboten infrage kommt. Eine weitere, noch recht junge Form des Zusammenlebens stellen Mehrgenerationenhäuser dar. Diese Möglichkeit gibt besteht auch in Nürnberg. Bei diesem Modell wohnen Menschen verschiedener Generationen miteinander und unterstützen sich gegenseitig im Alltag.

Falls Sie die Entscheidung treffen, in eine Wohnung zu ziehen, kann Ihnen bei Bedarf ein geschulter Dienst für Seniorenbetreuung im Alltag unter die Arme greifen. Die Fachkräfte erledigen mit Ihnen Einkäufe, begleiten Sie zu Arztbesuchen und helfen Ihnen im Haushalt. Wenn Sie bereits in einen höheren Pflegegrad eingestuft wurden und medizinische Pflege benötigen, können Sie sich an Ihren Hausarzt wenden – lokale Arztpraxen sind meist sehr gut mit den Pflegediensten der Stadt oder Gemeinde vernetzt. Der Vorteil von Seniorenheimen: Sie erhalten automatisch Hilfe im Alltag und im Notfall ist immer jemand in der Nähe.
Seniorenwohnen in Nürnberg
Ludwigstor – Charleston Wohn- und Pflegezentrum
Schlotfegergasse 6
90402 Nürnberg

Pro Seniore Residenz Nore
Regensburger Straße 20
90478 Nürnberg

Südpark – Charleston Wohn- und Pflegezentrum
Steubenstr. 31
90763 Fürth

Seniorenresidenz Am Erlenfeld
Am Erlenfeld 1
91056 Erlangen

Mehrgenerationenhaus Schweinau
Klingenhofstr. 6
90441 Nürnberg

Mehrgenerationenhaus Nürnberger Land
Rückersdorfer Str. 24a
90552 Nürnberg

Falls Sie nach Nürnberg gezogen sind, um in der Nähe Ihrer Familie zu wohnen, sehen Sie Ihre Kinder und Enkel nach dem Umzug sicher häufiger. Falls Sie dennoch auch Anschluss zu Menschen Ihres Alters suchen, können Sie beispielsweise – neben zahlreichen anderen Angeboten – im bekannten Treff Bleiweiß Bildungs- und Sportangebote nutzen und Bekanntschaften schließen.

Treff Bleiweiß
Hintere Bleiweißstraße 15
90461 Nürnberg


Umzug aus dem Ausland nach Nürnberg

Seit dem 19. Jahrhundert ist Nürnberg eine der großen Industriestädte Deutschlands. Ein Großteil der lokalen Wirtschaft basiert auf dem Maschinenbau und der Herstellung von Elektrogeräten durch Firmen wie MAN SE und Siemens, die zu den größten Arbeitgebern der Stadt zählen. Diese und andere Ingenieur- und Fertigungsunternehmen der Stadt beschäftigen viele ausländische Arbeitnehmer, die häufig technische Positionen besetzen. Nürnberg ist außerdem der Hauptstandort für Marktforschungsunternehmen in Deutschland.

EU- und EWR-Bürger sowie Schweizer, die in Nürnberg arbeiten wollen, brauchen keine Arbeitserlaubnis. Sie können ohne weitere Genehmigung in Deutschland leben und arbeiten, lediglich ihren Wohnsitz müssen sie anmelden.

Nicht-EU-Bürger müssen eine Arbeitserlaubnis und ein Visum beantragen, wenn sie in Nürnberg arbeiten wollen. Eine Arbeitserlaubnis erhalten Sie zügig, wenn Sie eine besondere Qualifikation vorweisen können oder in einem Gewerbe arbeiten, das für die deutsche Wirtschaft einerseits wichtig und andererseits unterbesetzt ist. Zusätzlich müssen Sie Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 vorweisen, wenn Sie das Visum bei der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland beantragen. Für weitere Fragen können Sie sich an das Einwohneramt Nürnberg wenden.

Einwohneramt

Ausländerwesen
Hirschelgasse 32
90403 Nürnberg
Jetzt Umzugsangebote für Nürnberg vergleichen! Vergleich starten

Kostenlos Angebote für Ihren Umzug anfordern

  • Kostenlos & unverbindlich
  • Sie erteilen hier keinen Auftrag
  • Bis zu 40% Umzugskosten sparen